Professor Sinn entfernt sich vom „Geld drucken“ – Ein Lichtblick oder doch nicht?


Eine nicht normative Ökonomie ist kaum vorstellbar. Umso bedachter sollten sich Volkswirte ausdrücken, damit sich jeder Bürger ein möglichst ungefärbtes, aber dennoch fundiertes Bild von der Ökonomie machen kann. Denn für jeden von uns ist die Entwicklung der Wirtschaft von großer Bedeutung. Ökonomische Entwicklungen haben Einfluss auf unser heutiges Einkommen und den Erfolg von Sparvorgängen.… Weiterlesen

Hundertwasser, Ökonomie und evolutionäre Anlagenstrategien


Wie erklären Ökonomen die Welt? Auf jeden Fall heutzutage schon etwas besser als dies zu den Anfängen der Ökonomie als Wissenschaft der Fall war. Denn zunächst erklärte man die Wirtschaft noch durch das Handeln von rational agierenden Menschen, die klar und logisch ihre wirtschaftlichen Entscheidungen so trafen, dass sie ihren Nutzen maximierten. Noch mehr aber… Weiterlesen

Etwas anderes Wichtiges, was uns das Helikopter-Geld der EZB lehren kann


In einer Analyse des relativ neuen Onlinemagazins MAKRONOM  (empfehlenswert!) über die praktischen Probleme bei der Umsetzung von Helikopter-Geld ist eine ganz wesentliche Aussage zu finden.  Der Begriff Helikopter-Geld wird dem Ökonomen und Nobölpreisträger Milton Friedman zugeschrieben und versinnbildlicht die Idee, neues Geld vom Himmel herunter auf die Verbraucher regnen zu lassen. Warum? Damit die Wirtschaft… Weiterlesen

Bargeldverbot und die Weissagung der Indianer


Einmal im Monat teilen wir  – FORAIM- unseren Kunden und Interessenten in einem Kommentar zur Finanzwelt unsere Sichtweise zu grundsätzlichen wirtschaftlichen Fragestellungen mit. Dieser Beitragist dem Newsletter März entnommen. Erlauben Sie uns eine Analogie zu der Weissagung des Indianerstamms der Cree. Sie erinnern sich: „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der… Weiterlesen

Die erste Aufgabe der Zentralbanken: Retten um Illusionen zu bewahren


Neulich habe ich eine Kolumne des nicht unbekannten Fondsmanagers Christoph Bruns von der Loys AG gelesen. Wer die Fondsgesellschaft nicht kennt für den ist es in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen, dass das primäre Anlagefeld der Fonds Aktien sind. In seiner Kolumne vom 7. Mai schreibt Herr Bruns über die Aufgaben der Zentralbanken. Man könnte… Weiterlesen

Zum Begriff „Dummheit“ im Zusammenhang mit dem Sparer


Diese Kausalität bezweifele ich: „Weil dennoch viele „dumme Sparer“ ihr Geld auf der Bank ließen, führte die EZB eine Strafe für Banken ein, die Geld bei ihr parken.“ So geschrieben in einem FAZ Kommentar (1). Es ist keineswegs Ziel der europäischen Zentralbank, dass die Sparer ihre Einlagen bei den Banken reduzieren. Warum auch sollte die… Weiterlesen

Machen Schuldenphobie und Vermögenspreizung das Internet der Dinge zur letzten Innovation?


Da haben wir einmal eine positive Meldung in einer amerikanischen Zeitschrift (1): Für das Internet der Dinge wird für die nächsten fünf Jahre ein jährliches Wachstum von 67 % erwartet. Bei diesem Internet der Dinge geht es im Wesentlichen um smarte Technologien und Vernetzung der elektrischen Geräte im Haushalt. Es sei jetzt dahingestellt, ob man… Weiterlesen