Niedrigzins- Hat der Staat eine Fürsorgepflicht gegenüber den Banken oder gegenüber den Bürgern?


Was soll eigentlich die Niedrigzinspolitik bewirken? Eine erwähnenswerte Antwort habe ich in der Wochenzeitschrift Die Zeit gefunden: „Etwas sarkastischer kann man auch sagen, dass Niedrigzinspolitik immer auch Konkurse verschleppen soll, um den politisch einflussreichen Besitzern von Aktien, Immobilien und langfristigen Wertpapieren dabei zu helfen, den Folgen Ihrer Fehlinvestitionen zu entehen.“ Isoliert betrachtet, ohne den Namen… Weiterlesen

Hundertwasser, Ökonomie und evolutionäre Anlagenstrategien


Wie erklären Ökonomen die Welt? Auf jeden Fall heutzutage schon etwas besser als dies zu den Anfängen der Ökonomie als Wissenschaft der Fall war. Denn zunächst erklärte man die Wirtschaft noch durch das Handeln von rational agierenden Menschen, die klar und logisch ihre wirtschaftlichen Entscheidungen so trafen, dass sie ihren Nutzen maximierten. Noch mehr aber… Weiterlesen

Betriebliche Altersversorgung für Ehepartner – Viel verschenktes Renditepotential


Viele Freiberufler/Innen und Einzelunternehmer/Innen kennen und nutzen die Vertragsgestaltung Minijob für den Ehepartner schon lange, sparen damit Steuern und tun etwas für eine bessere Altersversorgung. Sie auch, und auch schon seit langem? Dann können Sie die ersten beiden Absätze überspringen, sollten aber unbedingt den dritten Absatz lesen. Wenn Sie selbstständig sind und Ihren Ehepartner auf… Weiterlesen

Nicht jedes Paar ist ein Ehepaar, was das Finanzamt erfreut


Diese Aussage gilt jedenfalls dann, wenn ein nicht verheirates Paar sich untereinander Vermögenswerte schenkt. Für Schenkungen an  Ehepartner gibt es zwar relativ hohe Freibeträge.  Anders ist dies jedoch, wenn Paare nicht verheiratet sind. Der Freibetrag beträgt in diesem Fall lediglich 20.000 € und für alle Übertragungen über 20.000 € (innerhalb von 10 Jahren) wird eine… Weiterlesen

Versicherer erkennen selbst massive Probleme von Altersversorgungsprodukten – finden aber nicht die richtigen Lösungen


… finden aber leider keine überzeugende Instrumente, diese Probleme zu lösen. Dies ist ein zugegeben subjektiver – und nicht repräsentativer Eindruck meines Besuches der DKM. Die Dortmunder Messe DKM bezeichnet sich selbst als Leitmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft. Auch dieses Jahr haben meine Geschäftspartnerin Christiane Könitz und ich die Messe besucht. Mein persönlicher Schwerpunkt… Weiterlesen

Lebensversicherungen und „die Mathematik“ des Chefs des Bundes der Versicherten


Mathematisch begründete  Kritik an den konventionellen Lebensversicherungen! Das klingt zunächst einmal sehr interessant und könnte prinzipiell auf unserer Linie liegen. Denn wir haben immer wieder über die Probleme der Risiken für konventionelle deutsche Lebensversicherungen geschrieben. Sollen wir daher diesen Artikel aus dem Handelsblatt in unsere Linkliste zu Lebensversicherungen aufnehmen? (1) Neben unserer schon etwas älteren eigenen… Weiterlesen

Altersversorgung. Warum eine Zeitpunkt-Planung und eine Rückwärtsbetrachtung falsch sind


Es gibt einige grundlegende Irrtümer bei der Planung der Altersversorgung. Zwei Irrtümer sollen hier betrachtet werden: Bei der Planung wird meist die jüngere Vergangenheit als Ausgangsbasis für die Prognose der Zukunft genommen. Ein zweiter Fehler liegt in der strikten Trennung zwischen Erwerbsphase und Ruhestandsphase. 1.Die Vergangenheit als Berechnungsgrundlage für die Zukunft heranziehen: Wahrscheinlich ist es… Weiterlesen