Zu Weihnachten: Noch mehr Transparenz – der private Bücherschrank wird geöffnet


Ausnahmsweise, weil Weihnachten ist, öffnen wir einmal den privaten Bücherschrank ….   Was andere Finanzberater sonst noch so lesen (außer Finanzlektüre) , wissen wir natürlich nicht. Unsere Kunden wissen dies aber häufig aus persönlichen Gesprächen. Nun zu Weihnachten wollen

Wie VW und Deutsche Bank es schaffen, das wir das Gefühl für Zahlen verlieren


Relativ kurz hintereinander sind wir einmal wieder mit Milliarden-Beträgen konfrontiert worden: 6.000.000.000 € Verlust der Deutschen Bank im vierten Quartal 6.500.000.000 € vorerst einkalkulierte Verlust von WW (Abgasskandal) Betrachten wir als Normalbürger unsere täglichen Ausgaben oder unser monatliches Einkommen, so sind diese beiden Verluste in Relation dazu derart hoch, dass wir alle wahrscheinlich diese Verlustzahlen… Weiterlesen

Etwas zu viel Cross-Selling


Das müssen wir noch mal loswerden. Wir beraten zur Zeit (unter anderem) einen Mandanten  zu dessen Vermögens- und Ruhestandsplanung . Weil es um verschiedene Betriebe, unterschiedlichste Einkunftsarten und vielfältige Darlehen unterschiedlichster Zuordnung geht, ist die Beratung etwas komplexer.  Zusätzlich erschwert wird die Planung der künftigen Gestaltung noch dadurch, daß mehere Banken involviert sind. Derartige Beratungen… Weiterlesen

Was für Ihre gesetzliche Krankenkasse gilt, gilt für Ihre Sparkasse noch lange nicht.


Der Gesetzgeber stellt zum Wohl des Verbrauchers hohe Ansprüche an die Transparenz der gesetzlichen Krankenversicherung. Gilt die auch für Banken und Sparkassen? Ab Januar 2015 wird der allgemeine Beitragssatz der Krankenkasse von 15,5 % auf 14,6 % gesenkt. Der Sonderbeitrag von 0,9 % wird gestrichen. Auch der pauschale Zusatzbeitrag, den Krankenkassen erheben konnten, entfällt. Freuen… Weiterlesen

Inflation in Europa – Nachrichten bestätigen aktuelle Urlaubserfahrungen


Der diesjährige Sommerurlaub verlief in positivem Sinne erwartungsgemäß und doch außerplanmäßig. So recht deutlich wurde mir dies aber erst jetzt, nachdem ich gleich nach der Rückkehr die diversen Wirtschaftsmeldungen gesichtet habe. Erwartungsgemäß habe ich mich auf Kreta gut erholt. Sonne, Wasser, Menschen und Essen entsprachen den Erwartungen. Weil ich nun bereits das dritte Mal im… Weiterlesen

Urlaub: Ist es nicht richtig, dass ein Finanzberater sich antizyklisch verhält?


Ab morgen bin ich 8 Tage im Urlaub. Wie immer kommt der Reisebeginn viel zu schnell, weil ja noch so viel zu erledigen ist. Jedenfalls denken wohl einige Menschen so wie ich .. Rational gesehen ist diese Denkweise natürlich falsch. Erstens ist jeder ersetzbar und zweitens schafft man es natürlich selten, abends alle Aufgaben erledigt… Weiterlesen