Professor Sinn entfernt sich vom „Geld drucken“ – Ein Lichtblick oder doch nicht?


Eine nicht normative Ökonomie ist kaum vorstellbar. Umso bedachter sollten sich Volkswirte ausdrücken, damit sich jeder Bürger ein möglichst ungefärbtes, aber dennoch fundiertes Bild von der Ökonomie machen kann. Denn für jeden von uns ist die Entwicklung der Wirtschaft von großer Bedeutung. Ökonomische Entwicklungen haben Einfluss auf unser heutiges Einkommen und den Erfolg von Sparvorgängen.… Weiterlesen

Niedrigzins- Hat der Staat eine Fürsorgepflicht gegenüber den Banken oder gegenüber den Bürgern?


Was soll eigentlich die Niedrigzinspolitik bewirken? Eine erwähnenswerte Antwort habe ich in der Wochenzeitschrift Die Zeit gefunden: „Etwas sarkastischer kann man auch sagen, dass Niedrigzinspolitik immer auch Konkurse verschleppen soll, um den politisch einflussreichen Besitzern von Aktien, Immobilien und langfristigen Wertpapieren dabei zu helfen, den Folgen Ihrer Fehlinvestitionen zu entehen.“ Isoliert betrachtet, ohne den Namen… Weiterlesen

Katzen, Quantenmechanik und Niedrigzinsniveau


Für theoretische Physik habe ich ein Faible. Mit dem Niedrigzinsniveau muss ich mich zwangsläufig beschäftigen. Also war ich zunächst spontan fasziniert von dem Vergleich der aktuellen Zinssituation mit der Quantenmechanik, den William White, ehemaliger Chefökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in einem Interview der Zeitschrift Finanz und Wirtschaft aussprach: „In einem Umfeld, in dem die… Weiterlesen

Inflationsprognosen: Der Zusammenhang von Studium in den 70ern und Abba


Mehr eine Randnotiz von mir: Beim wöchentlichen Stöbern in diversen Wirtschaftsblogs weckt die Überschrift: „Nein, wir leben nicht mehr in den siebziger Jahren“ (1) mein Interesse. Warum? Waren schöne Zeiten …. Gerald Braunberger greift das Thema auf, dass 23 prominente Ökonomen und Menschen aus der Finanzszene vor vier Jahren für die USA eine hohe Inflation vorausgesagt… Weiterlesen

Ein Dank an die Crash-Propheten ….


Ein Dank an die Crash-Propheten! Immerhin hatten wir eine lange Zeit, in der wir uns so richtig schön fürchten konnten. Insoweit sind wir den Crash-Propheten Dank schuldig, befriedigen Sie doch ein grundsätzliches menschliches Bedürfnis. Im Rückblick (und zum Teil wäre dies vorauszusehen gewesen) muss aber ein katastrophales Versagen der Crash Propheten bezogen auf unseren Finanzmarkt

Verfährt Herr Straubhaar sich beim Thema Pendlerpauschale?


„Zutiefst ungerecht“ sei die Pendlerpauschale,und deshalb gehöre sie abgeschafft, so lautet die Kernaussage des Professors für Volkswirtschaftslehre und Leiter des HWWI Thomas Straubhaar in einem Interview der Wochenzeitschrift Die Zeit (1). Gerechtigkeit als solche ist wahrscheinlich immer ein etwas subjektiv geprägtes Thema, deshalb will ich diese Aussage als eine Meinung von Thomas Straubhaar unkommentiert stehen… Weiterlesen

Wenn Gesetzesverstöße zunehmen…


Die Unterlassungsklage eines Taxiunternehmers gegen das Unternehmen Uber bietet eine „schöne“ Vorlage für einen ironischen Gedankengang. Bei genauerem Hinschauen aber auch Anlass zu „ernsten“ ökonomischen Überlegungen. Beginnen wir mit der Ironie – und werden dann im zweiten Teil ernst. ______________________________________________________________ … dann wäre doch eigentlich die Zeit gekommen, den Präventionsgedanken wieder in den Vordergrund zu… Weiterlesen