Bleibt in der nächsten Finanzkrise nur den sehr Reichen die Möglichkeit zur Flucht in das Betongold?


Fast 10 Jahre nach dem Zusammenbruch der Lehman-Bank und dem Fast-Zusammenbruch einiger Deutscher Banken mag man das Wort „Finanzkrise“ nicht mehr hören und fragt sich vielleicht auch, ob das Gerede über einen erneuten Crash nicht nur Gerede ist. Dazu kommt,  wer sich nur abwartend verhielt, hat auch verschiedene Chancen verpasst, um Rendite zu erzielen. Sollte… Weiterlesen

Trump, Provisonsabgabeverbot bei Versicherungen und arme Schweine.


Etwas sehr überraschend gibt es eine Kehrtwende. Es schien so, als würde die moderne Welt auch im Versicherungsbereich ankommen. Immerhin plante das Bundesfinanzministerium ein noch aus dem Jahre 1934 stammendes Gesetz im Sommer nächsten Jahres aufzuheben. Fortan sollte es legal möglich sein, dass Versicherungsvertreter oder Versicherungsmakler einen Teil ihrer Provisionen, die sie bei Abschluss eines… Weiterlesen

Professor Sinn entfernt sich vom „Geld drucken“ – Ein Lichtblick oder doch nicht?


Eine nicht normative Ökonomie ist kaum vorstellbar. Umso bedachter sollten sich Volkswirte ausdrücken, damit sich jeder Bürger ein möglichst ungefärbtes, aber dennoch fundiertes Bild von der Ökonomie machen kann. Denn für jeden von uns ist die Entwicklung der Wirtschaft von großer Bedeutung. Ökonomische Entwicklungen haben Einfluss auf unser heutiges Einkommen und den Erfolg von Sparvorgängen.… Weiterlesen

Niedrigzins- Hat der Staat eine Fürsorgepflicht gegenüber den Banken oder gegenüber den Bürgern?


Was soll eigentlich die Niedrigzinspolitik bewirken? Eine erwähnenswerte Antwort habe ich in der Wochenzeitschrift Die Zeit gefunden: „Etwas sarkastischer kann man auch sagen, dass Niedrigzinspolitik immer auch Konkurse verschleppen soll, um den politisch einflussreichen Besitzern von Aktien, Immobilien und langfristigen Wertpapieren dabei zu helfen, den Folgen Ihrer Fehlinvestitionen zu entehen.“ Isoliert betrachtet, ohne den Namen… Weiterlesen

Banken: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Reicht die Erkenntnis unserer Finanzaufsicht?


Das Jahr ist noch nicht zu weit vorangeschritten, um einige Aussagen aus der Neujahrsrede des Präsidenten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, der BAFin, näher zu betrachten. Zum Beispiel die Aussage zu den Banken in Deutschland: „Dass die Zinsen seit Jahren extrem niedrig sind, macht den Banken in Deutschland zusehends zu schaffen. Noch haben die meisten ein… Weiterlesen

Über die leichtfertige Verwendung des Begriffs Zufall (in der Ökonomie und bei der Geldanlage)


Also vorweg möchte ich feststellen, damit keine falschen Schlüsse entstehen, dass ich diesen im Folgenden genannten Blog, wie so viele andere Blogs über Wirtschaft und Finanzen häufig interessanter und fundierter finde als die klassischen Finanzzeitschriften. Dennoch, möchte ich diesen Beitrag von Thomas Fricke auf seinem Blog Wirtschaftswunder  zum Anlass nehmen, um für ein etwas weitergehendes… Weiterlesen

Thomas Jeffersen Vater der amerikanischen Verfassung und unser heutiger Anlegerschutz


Kennen Sie Edge? Auf der Internetplattform http://www.edge.org werden spekulative Gedanken renommierter Wissenschaftler aus den Bereichen Evolutionsbiologie, Informatik, Physik und anderen Wissenschaftsbereichen vorgestellt. „Spekulative“ Gedanken, jetzt bitte nicht aufhören zu lesen … Denn auch spekulative Gedanken können die Realität widerspiegeln. Galileo Galileis Gedanken erschienen in vergangenen Zeiten vielen Menschen so spekulativ, dass sogar ein Inquisitionsprozess gegen… Weiterlesen