Eine Empfehlung aus dem anderen Lager: Finance Watch


Kennen Sie Finance Watch? Wenn Sie wie so viele kritisch gegenüber den Anbietern von Finanzanlagen sind, sind die Veröffentlichungen von Finance Watch unsere Empfehlung. Misstrauisch müssen sie nicht sein,wenn diese Empfehlung von uns, also einem Anbieter von Finanzdienstleistungen stammen, denn

  • Mitglied von Finance Watch kann nur werden, wer nicht dem Finanzgewerbe oder seiner Lobby angehört.

Wir können also kein Mitglied werden. Obwohl wir uns nicht als Lobby der Finanzindustrie verstehen, was regelmäßige Leser des Blogs oder unseres Twitter-Acounts (hoffentlich :-)) bejahen können. Aber wir gehören nun einmal dem Finanzgewerbe an.

Warum empfehlen wir Finance Watch?

  • Das Motto stimmt: “Für eine Finanzindustrie, die der Gesellschaft dient”
  • Ziel ist ein Finanzsystem zu schaffen, das im Dienst der Gesellschaft steht und auf Investitionen statt Spekulation setzt.
  • Finance Watch  setzt sich für ein robustes und effizientes Bankensystem ein, das Kapital für produktive Zwecke bereitstellt (1)

Das alles sind Themen, die auch wir in diesem Blog immer wieder aufgreifen.

Aber selbst, wenn Sie sich in diesem Bereich nicht persönlich engagieren möchten (Es gibt ja noch genügend andere Baustellen in unserer Gesellschaft, wo Engagement lohnt und notwendig ist), halten wir es für ein auch persönlich lohnendes Investment, ab und an den Veröffentlichungen von Finance Watch zu folgen. Die Erklärungen zu unserem Finanzsystem sind relativ leicht – auch für Nicht-Ökonomen-verständlich.

Es lohnt sich auch ganz persönlich finanziell mehr über Funktionsweisen des Finanzsystems zu erfahren. Denn durch dieses System wird letztendlich der Erfolg oder Misserfolg Ihrer Geldanlagen bestimmt. Machen Sie sich also ein eigenes Bild und übernehmen Sie nicht unkritisch die „Bilder“ der Ökonomen. Nicht immer, aber häufig stellen die Aussagen einiger Ökonomen nur Bilder dar. Auch hierzu haben wir in diesem Blog bereits veröffentlicht.

Sollte unsere Empfehlungen dennoch verhallen, so erlauben wir uns an dieser Stelle unseren Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck aus seiner Rede vor dem 20.Deutschen Bankentag zu zitieren: „Wer die Quellen unseres Wohlstands verstehen, wer persönliche Chancen nutzen und Risiken einschätzen will, der muss sich informieren und in Finanzfragen kompetenter werden.“ (2)

Auch wenn wir unser Geld im Finanzsektor verdienen, wollen wir Sie hierbei unterstützen. Mit Beiträgen auf diesem Blog, aber auch mit unseren Veranstaltungen, zu denen wir Sie in Hamburg und demnächst auch online immer gerne einladen.

Zum Schluss noch einmal zu unserer Empfehlung. Auch Finance Watch ist nicht unfehlbar. In einem Gastbeitrag von Fabien Hassan (3) über das Deutsche Bankensystem wird die alte Tradition der Selbstregulierung des Bankensystems hervorgehoben und auch das Einlagensicherungssystem positiv erwähnt. Hier vermissen wir aber den Hinweis, dass es keinen Rechtsanspruch für die Sparer gibt (3). Ein Finanzsystem, dass  im Dienst der Gesellschaft steht, sollte der Gesellschaft gegenüber auch ehrlich sein und derart wichtige Grenzen eines Einlagensicherungssystem offen kommunizieren. Und wenn es das System nicht tut, sollte es wenigstens Finance Watch tun.

______________________________________________________________________

(1) Ziele von Finance Watch 

(2) Hier die sehr lesenswerte Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck auf dem 20. Bankentag

(3) Ein Blick nach Deutschland. Wie das 3-Säulenmodell des Deutschen Bankenmarkts durch die Krise kam

(4) Ein Überblick zu den Satzungen der Einlagensicherungssysteme finden Sie hier auf unserer Homepage.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s