Tipps zur Rürup-Rente: Wenn Sie es so machen, gibt es weniger Anlass zur Kritik


Spätestens jetzt sollten Sie entscheiden, ob Sie sich für dieses Jahr durch den Abschluss oder auch durch eine Zuzahlung zu einer Rürup-Rente noch Steuervorteile sichern möchten. Sie haben dabei vielerlei Wahlmöglichkeiten, die wir hier kurz erläutern. Vorweg: In der Regel ist diese Entscheidung weniger empfehlenswert:

prov35Ihre möglicherweise negatives Vorurteil kann sich aber ändern, wenn Sie so wählen:

prov10Unabhängig davon, ob Sie dies über unser Haus realisieren möchten oder bei Ihrem persönlichen Versicherungsberater abschließen möchten, geben wir Ihnen gern einige Entscheidungshilfen:

Wesentlicher Vorteile:

  • Das Finanzamt beteiligt sich am Aufbau einer ergänzenden Altersversorgung.
  • Sie können in diesem Jahr 76% der Beiträge steuerlich geltend machen. Bereits bei einem Spitzensteuersatz von 35% (Ledige erreichen diesen Spitzensatz bei einem zu versteuernden Einkommen von ca. 38.000 Euro, Ehepaare erreichen diesen Steuersatz bei einem zu versteuernden Einkommen von ca. 80.000 Euro) sparen Sie auf 1.000 Euro Beitrag  rund 280 Euro Steuern. Der Staat beteiligt sich damit zu fast 30% an Ihrer Altersversorgung)
  • Verschiedene Gesellschaften bieten Ihnen die Möglichkeit im Aktienmarkt zu investieren und schützen dennoch Ihr Kapital vor Verlusten (auch ohne Cash-Lock-Risiko). Durch die Steuervorteile hebeln Sie Ihre Ertragschancen ohne das ansonsten bei Hebel-Anlagen deutlich erhöhte Verlustrisiko.

Mögliche Nachteile:

  • Zu hohe Vertragsabschlusskosten mindern Rendite zu stark (1)
  • Keine Kapitalabfindung, sondern nur Rentenzahlung möglich
  • Rente ist an Kinder nur eingeschränkt vererbbar (Keine Einschränkung hinsichtlich Vererbbarkeit an Ehepartner)

Die Vor- und Nachteile sollten Sie persönlich selbst sehr genau abwägen.

Wir meinen allerdings, dass eine Rürup-Rente bei entsprechender Vertragsgestaltung sehr häufig sinnvoll sein kann: Nur leider findet sich eine solche Vertragsausgestaltung in praxi selten, obwohl viele der nachstehenden Gestaltungsmöglichkeiten nicht an eine bestimmte Gesellschaft gebunden sind:

  • Je jünger Sie bei Vertragsabschluss sind, desto geringer sollten die monatlichen Beiträge ausfallen. Dies ist umso sinnvoller je weniger Stückkosten(Fixkosten) ein Vertrag aufweist.
  • Unabhängig von der Höhe des Beitrags sollte in der Regel eine abgekürzte Beitragszahlungsdauer vereinbart werden.
  • Wenn möglich wählen Sie eine Versicherung, die Ihnen einen variablen Rentenbeginn anbietet. Der Wunsch, mit Erreichen des Ruhestands auch gleich die zusätzliche Rürup-Rente zu beziehen ist zwar verständlich. Aber es kann Marktsituationen geben, in denen es in der Regel ungünstig ist, die Rente zu vereinbaren. Dies hängt unter anderem mit dem aktuellen Zinsniveau zusammen. Bilden Sie also auch anderweitige Kapital, aus dem Sie vorher Ihre Altersvorsorge aufstocken können.
  • Diversifizieren Sie Ihre Rentenansprüche. Viele Gesellschaft haben sinnvolle Produkt-Highlights, aber nicht jede Gesellschaft hat alle Highlights.
  • Halten Sie sich die Option offen, auch von künftigen – heute noch unbekannten – Produktinnovationen zu profitieren. Also diversifizieren Sie auch über die Zeit. Daher stammt die Empfehlung, eine abgekürzte Beitragszahlungsdauer zu wählen

Wenn  diese Punkte insgesamt auch in der Vergangenheit beachtet worden wären, gäbe es wahrscheinlich wesentlich weniger Kritik an den Rürup-Versicherungen. Allerdings haben die hier genannten Punkte für den Vermittler den Nachteil, dass die Provisionen geringer ausfallen. Denn die Abschlusskosten – auf dessen Basis die Provisionen berechnet werden – richten sich fast immer nach der Beitragssumme. Die Beitragssumme ist die Summe aller bei Vertragsabschluss vereinbarten Beiträge.  Andersherum: Wählen Sie geringere laufende Beiträge (und leisten ggfs. lieber  Zuzahlungen) und wählen Sie eine nicht zulange Beitragszahlungsdauer, so zahlen Sie auch weniger Abschlusskosten.

________________________________________________________________________________

(1) Fairness und Transparenz ist eines der Leitmotive unseres Hauses. Fragen Sie uns auch zum Thema Provisionen und lassen Sie uns eine sinnvolle Lösung finden. Einige Gesellschaften erlauben individuell gestaltete Provisionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s