Garantiefonds der Union Investment vom Spiegel zerrissen – Wie es anders geht


Nun ja, Garantiefonds als „Rheumadecken unter den Geldanlagen“ zu bezeichnen, ist schon eine sehr deutliche Sprache(1). Aber tatsächlich haben viele Garantiefonds in den letzten Jahren versagt. Worin ist dies begründet und gibt es wirklich keine sinnvollen Alternativen? Grundsätzlich kann ein Garantiefonds nur unter folgenden Voraussetzungen funktionieren:

  • Es muss ein Anbieter bereit sein auf seine Kosten das Marktrisiko zu tragen
  • und/oder
  • Der Anbieter definiert ein sogenanntes Risikobudget und einen Zeitraum, zu dem die Garantie zum Tragen kommt.

Wenn nun ein Anbieter auf seine Kosten das Marktrisiko trägt,  muss der Anleger auf die Bonität des Anbieters vertrauen. Denn was nutzt eine noch so  „ausgefeilte“ Anlagestrategie, die meist auf komplizierten Computermodellen basiert, wenn diese Strategie doch schief geht und der Anbieter nicht mehr zahlungsfähig ist. Im Übrigen weisen computergestützte Modelle gerade in der aktuellen Phase der Finanzwirtschaft insofern Schwächen auf, als diese Modelle zur Simulation der Zukunft fast immer auf Vergangenheitswerten basieren. In heutigen Zeiten aus vergangenen Zahlen eine Aussage für die Zukunft abzuleiten, erscheint uns etwas problematisch:

  • Das aktuelle Niedrigzinsniveau ist für Investoren in Europa und den USA relativ neu.
  • Ebenfalls ist die andauernde Ungewissheit um die Lösungen der Sicherheit der Banken über einen Zeitraum von 5 Jahren recht einmalig.
  • Daneben gibt es bedingt durch die Bankenrettung eine Geldschwemme.

Wenn nun computergestützte Modelle auf Vergangenheitswerten basieren, können diese vor dem aktuellen Hintergrund der Finanzwirtschaft nur eine sehr eingeschränkte Aussagekraft haben.

In aller Regel wird der Anbieter aber meist mit einem Risikobudget arbeiten. Dies bedeutet, er investiert nur ein Teil des Geldes in „spekulative“ Anlagen und den großen Rest in „sicheren“ Anlagen. Bei einem hohen Zins für sichere Anlagen und einem ausreichenden Zeitraum, bis die Garantie greift, bestehen hier auch grundsätzlich Renditechancen.

gf1gf2Diesen Ansatz kann man statisch festlegen, was bedeutet, dass der Zeitpunkt der Garantie in weiterer Zukunft liegt, oder dynamisch. Bei einem dynamischen Ansatz gilt die Garantie zu jedem Zeitpunkt. Aber: Es besteht die Gefahr eines Cash Lock. Wenn die spekulativeren Anlagen an Wert verlieren, muss in sichere Anlagen umgeschichtet werden. Wenn alle riskanteren Anlagen umgeschichtet werden, besteht nur noch eine Renditechance, indem die Erträge dieser sicheren Anlagen wieder in riskante Anlagen umgeschichtet werden. Allerdings sind mit sicheren Anlagen auf kurze Frist keine Renditen mehr zu erreichen, denn kurzfristig sicheres Geld ist Quasi-Bargeld, also Cash. Cash Lock bedeutet also, das gesamte investierte Geld ist in „Bargeldanlagen eingesperrt“.

Nun ist das Zinsniveau nicht mehr hoch und es gibt kaum sichere Anlagen. Daher haben konventionelle Ansätze für Garantiemodelle kaum Chancen, wenn der Anbieter nicht das Marktrisiko übernimmt.

Welche Lösungen gibt es?

Eine sehr renditestarke Anlagemöglichkeit bietet beispielweise die Allianz mit dem Tarif Index Select, insbesondere, wenn sie in Form eines Rürup-Vertrages gewählt wird. Zudem hat dieser Ansatz, den Charme, dass er verständlicher ist, als der im Spiegel beschriebene Garantiefonds der Deka.

  • Ganz simpel: Der Anleger entscheidet jedes Jahr neu, ob er teilweise an der Entwicklung des europäischen Aktienmarktes partizipieren möchte. Verläuft diese Entwicklung positiv, so erhält er einen Anteil der Erträge gutgeschrieben. Diese Gutschrift bleibt in jeden Fall erhalten. Verläuft die Entwicklung negativ, so erhält der Anleger eine Nullverzinsung. (Tatsächlich bestehen weitere Optionen, die wir individuell gern erläutern)
  • Der Clou: Aufgrund der steuerlichen Subventionierung der Beiträge in eine Rürup-Rente (Basisrente) ergeben sich in der Ansparphase (!) auch bei 0% Wertentwicklung positive Renditen.

Hier ein Berechnungsbeispiel aus unserer Beratungspraxis:

GF3Eine Unsicherheit bleibt(2). Diese besteht allerdings nicht während der Kapitalbildungsphase, sondern zum Zeitpunkt des Rentenbezugs. Zwar gibt es eine garantierte Rentenzusage. Hier kann aber grundsätzlich die Garantie insofern an Wert verlieren, als dann die Lebensdauer und damit die Rentenbezugsdauer zu kurz ist. Auf der negativen Seite muss auch vermerkt werden, dass keine Einmalauszahlung möglich ist und die Rente zu versteuern ist.

Allerdings darf bei einer Abwägung nicht außer Acht gelassen werden, dass die tatsächliche Rente auch höher ausfallen kann als die garantierte Rente. Und dies wird zu einem großen Teil von dem Zinsniveau abhängen, dass zum Zeitpunkt des Rentenbezugs gilt. Grundsätzlich besteht also upside-Potential.

Wir hatten angeführt, welche besonderen Umstände den Finanzmarkt heute unberechenbar machen. Den Anbietern von glücklosen Garantiemodellen der Vergangenheit muss man zugutehalten, dass die aktuelle Situation nicht vorhersehbar war. Sie ist neu! Und neue unvorhersehbare Finanzmarktkonstellationen wird es auch in Zukunft geben.

Deshalb setzen wir in unserer Kundenberatung dieses Modell auch sehr selektiert und etwas marktuntypisch ein:

Vom Grundsatz tendieren wir dabei zu relativ kurzen Beitragszahlungsdauern und planen den Zeitpunkt des Rentenbezugs nicht fest ein, sondern sehen ein Zeitfenster vor. Zudem diversifizieren wir auch bei Rürup-Renten auf unterschiedliche Anlagestrategien und Gesellschaften.

Wenn Sie eine individuelle Berechnung möchten nutzen Sie hier unseren Service für all Ihre Fragen.

___________________________________________________________________________

Anmerkungen

(1) Link zum Spiegelartikel

(2) Es verbleibt natürlich auch die Unsicherheit, dass der Anbieter ausfallen könnte. Aus diesem Grund haben wir das Angebot der Allianz vorgestellt, denn diese Gesellschaft gehört zu den wenigen systemrelevanten Versicherungen auf der Welt. Dies ist zwar auch keine 100%-tige Garantie, aber ein Anhaltspunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s