Fahrenschon: Woher Gefahr im Finanzwesen droht


„Wir müssen uns überlegen, ob wir alle davon abhängig sein wollen, dass dort niemals gravierende Fehler gemacht werden“

Mit „dort“ meint Herr Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen und Giroverbandes, die Deutsche Bank, die er zwar für wichtig, aber zugleich für zu groß hält. Ich möchte an dieser Stelle nicht über die Größe der Deutschen Bank diskutieren.Mir scheint es viel interessanter dieses Zitat mit dem von uns am 6. April geposteten Zitat zu vergleichen:

fahreSollte die Aussage vom April noch gelten „…völlig ausgeschlossen…“, dann drohe doch zumindest den Sparkassen-Kunden keine Gefahr, wenn ansonsten das Finanzwesen potentiell durch die Größe der Deutschen Bank bedroht sei.

Oder hat sich da etwas geändert bei der Risikoeinschätzung für die Sparkassen 🙂

___________________________________________________________________________

Anmerkung

Zitate aus Handelsblatt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s