Beruhigende Nachricht von der EZB zum Thema Banken


Zum Wochenende noch ein Zitat :

„Mein erster Eindruck ist, dass der Rekapitalisierungsbedarf überall vom Privatsektor gestemmt werden kann“

Der EZB Chefsvolkswirt Peter Praet ist laut Meldung der FAZ optimistisch: Eine Rettung europäischer Banken sei möglich, ohne dass Steuerzahler erneut belastet werden. Sicherlich war die Aussage anders gemeint als hier in der Grafik dargestellt – oder doch nicht?

EZBEin schönes Wochenende. Ich denke wir können dieses Wochenende beruhigt genießen, auch wenn Herr Schäuble sinngemäß einmal gesagt haben soll: Wenn wir Banken schließen müssen, dann über das Wochenende. 🙂

 

5 Gedanken zu “Beruhigende Nachricht von der EZB zum Thema Banken

  1. Sehr geehrter Herr Wehmeyer, ich bitte Sie in Zukunft sachlich – durchaus mit Ihrer persönlichen Meinung – bezogen auf die jeweiligen Beiträge zu argumentieren und meinen Blog nicht zur Werbung für Ihre Internetseiten zu nutzen. Dafür schon jetzt vielen Dank.

  2. Der bevorstehende, endgültige Zusammenbruch der Weltwirtschaft erfolgt nach dem Schema: Liquiditätsfalle > Deflation > Hyperinflation. Optimistisch sein, heißt, dass es noch während der einsetzenden Deflationsphase gelingen wird, die Natürliche Wirtschaftsordnung (freie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft) zu verwirklichen und damit den Atomkrieg rechtzeitig zu verhindern. Alles andere ist Realitätsverlust.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/07/der-zins-mythos-und-wahrheit.html

    1. Lieber Herr Wehmeier, danke für Ihren Beitrag. Sicher gibt es viele ungelöste ernsthafte wirtschaftliche Probleme. Zu einem Teil mag es durch unser aller Denkweise bestimmt sein. Zum Beispielwird zu häufig in linearen Kausalitätsketten gedacht. Insoweit teile ich Ihre finale Folgerung nicht. Es kann so kommen, muss aber nicht.

      1. „…unser aller Denkweise…“

        Der gesamte Inhalt der folgenden Internetseite ist die Grundvoraussetzung, um mit dem Denken – sofern es das zivilisierte Zusammenleben im weitesten Sinne betrifft – überhaupt anfangen zu können. Alles, was davon abweicht, ist Unsinn.

        http://www.deweles.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s