Ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt fast immer


Wechsel BUZIntuitiv mag man vielleicht nicht daran glauben: „Ein Wechsel der Versicherung sei doch immer mit neuen Kosten verbunden und eine Überprüfung einer Berufsunfähigkeitsversicherung lohne sich doch sowieso nicht, weil ich seit dem Abschluss älter geworden bin.“ Die regelmäßige Überprüfung der Versicherungen unserer Kunden zeigt aber ein gänzlich anderes Bild. Auch bei langjährig bestehenden Versicherungen haben unsere Kunden hohe Ersparnisse realisiert. Die Höhe der Ersparnis ist umso erstaunlicher, als der Wechsel grundsätzlich nur zu qualitativ hochwertigen Anbietern erfolgte. Er erfolgte ausschließlich zu Gesellschaften die ein Fünf Sterne Rating von Morgen & Morgen aufweisen. Hier ein Auszug unserer Ergebnisse:

Wechsel BU Zahlen

Die Gründe für die Einsparpotentiale sind vielfältig:

  • Einstufung in neue Berufsgruppen
  • Mehr Wettbewerb zwischen den Versicherungen führt zu günstigerer Kalkulationsgrundlagen
  • Ein neuer Vertrag hat in der Regel eine kürzere Laufzeit, dies hat Auswirkungen auf die Risikokalkulation der Gesellschaften
  • Neue Unisex-Kalkulation

Auch wenn allein die monatliche Ersparnis  so hoch ist, dass es kaum einen Grund gibt, nicht gleich ein neues Angebot einzuholen, gibt es darüber hinausgehende Gründe einen Wechsel ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Dazu sollten Sie einige grundsätzliche Überlegungen der Versicherungsgesellschaft kennen:

  1. Berufsunfähigkeitsversicherung sind Risikoversicherungen. Sie als Kunden sichern ein existenzielles Risiko ab. Die Versicherungsgesellschaft wiederum berechnet das Risiko für sich, indem sie abschätzt, wann und für wie viel versicherte Person sie voraussichtlich Leistung erbringen muss.  Im Laufe der Jahre wurde diese Risikokalkulation immer mehr verfeinert, indem die Gesellschaften für Berufsgruppen mit weniger hohen Risiken kostengünstige  Angebote geschaffen haben. (Die Unisex- Tarife wirken diesem Trend für Männer eigentlich entgegen. Dennoch bleiben auch hier hohe Einsparungsmöglichkeiten, weil die Risikounterschiede zwischen den Geschlechtern nicht so hoch sind wie die Ersparnismöglichkeiten aufgrund der anderen oben genannten Gründe für neukalkulierte Tarife)
  2. Die Verfeinerung der Risikokalkulation beinhaltet die Tendenz, dass die Beiträge älterer Berufsunfähigkeitsversicherung verstärkt ansteigen können. Denn diese Tarife erhalten keine Neuzugänge der weniger risikoträchtigen Berufsgruppen. Was dieses „Vergreisen“ für alte Tarife bedeuten kann, ist denjenigen hinlänglich bekannt, die seit Jahren privat krankenversichert sind. Die Beiträge steigen überproportional.

Wir nehmen an, dass dieses Phänomen (Vergreisung) in Zukunft auch verstärkt bei der Berufsunfähigkeitsversicherung auftreten wird. Folgende Gründe sehen wir hierfür:

  1. Berufsunfähigkeitsversicherungen werden von Lebensversicherungsgesellschaften angeboten. In der Vergangenheit konnten diese Gesellschaften durch den Verkauf konventioneller Renten- bzw. Lebensversicherung gut verdienen. Aufgrund der extrem niedrigen Verzinsung derartiger Verträge wird das Geschäft aber rückläufig werden. Einige Gesellschaften haben das Neugeschäft bereits gänzlich eingestellt.
  2. Als Einnahmequelle verbleibt dem Gesellschaften nur die Absicherung von so genannten biometrischen Risiken. Dazu gehören Todesfallabsicherung, Erwerbsunfähigkeits- und eben Berufsunfähigkeitsversicherungen. Diese Geschäftsfelder erbringen aber wesentlich weniger Einnahmen als die Lebensversicherungen. Nach einer Befragung einer Versicherungsgesellschaft sind 65 % der Befragten nämlich nur bereit einen monatlichen Beitrag bis maximal 25 € aufzuwenden.Viel geringer als üblicherweise bei Lebensversicherungen! Auch wenn unserer Meinung nach eine Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig ist, so ist dieses Ergebnis doch verständlich, weil es eben viele Menschen mit sehr niedrigen Einkommen gibt. Den Gesellschaften wird also gar nichts anderes übrig bleiben, als zu versuchen ihre Produkte an Menschen mit etwas höheren Einkommen zu verkaufen. Diese Zielgruppe hat aber sehr häufig bereits eine entsprechende Berufsunfähigkeitsversicherung und sie ist in der Regel in einem Beruf tätig der weniger risikoträchtig ist. Hier besteht die Gefahr einer verstärkten Wanderung zu neuen Tarifen.
  3. Die Umdeckung von Verträgen wird also zunehmen und damit steigt die Gefahr, dass in  den alten Verträgen der Anteil der Versicherten mit höheren Risiken steigt. Diese Kosten werden dann auf die dort verbliebenen Versicherten umgelegt.

Ein Wechsel in eine neue Versicherung bringt also nicht nur sofort eine Beitragsersparnis sondern bietet auch gute Chancen, dass die Beiträge stabiler bleiben.

Informieren Sie sich über die Einsparmöglichkeiten. Unsere Analyse ist objektiv und unabhängig. Hier können Sie Ihre ganz persönliche Anfrage stellen.

2 Gedanken zu “Ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt fast immer

  1. Respektvoll. Gute Neuigkeiten. Sicherlich ausführlich. Der Autor hat Still. Die Seite ist wirklich galubwürdig. Meisterhafter Blog. Alles stimmt. Ich bin ein Fan dieser Seite. Weitere Grafiken würden den Gästen helfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s