Ich hab da eine Frage: Wandelanleihenfonds


Wir freuen uns, wenn unsere verschiedenen Social Media Auftritte zur aktiven Kommunikation mit Ihnen führen. Das beinhaltet natürlich auch, wann immer möglich Ihre Fragen zu beantworten. So erhielt ich vor kurzem auf Twitter die Frage gestellt : „Was halten Sie von den Salm-Salm-Wandelanleihenfonds.“

Zunächst einige kurze allgemeine Anmerkungen zu Wandelanleihen. Eine Wandelanleihe kann als Anlageform irgendwo zwischen festverzinslichen Wertpapieren und Aktien angesehen werden.  Wer eine Wandelanleihe kauft, erwirbt damit das Recht, dieses festverzinsliche Wertpapiere in Aktien des Herausgebers der Anleihe zu tauschen. Wandelanleihen sind sehr unterschiedlich ausgestaltet, hier einige wesentliche Merkmale:

  • Laufzeit der Anleihe
  • Zinszahlung der Anleihe
  • Sperrfrist : wann kann erstmalig in Aktie getauscht werden
  • Höhe der Zuzahlung, die bei Tausch zu leisten ist
  • Mögliche Staffelung der Zuzahlung nach dem Zeitraum seit Ausgabe der Wandelanleihe
  • Letztmöglicher Tag, um die Anleihe in eine Aktie zu wandeln

Dem Recht zum Wandeln wird ein eigener Wert beigemessen. In der Regel wird dieser Wert steigen, je höher der Wert der Aktie steigt.  Die Verzinsung einer Wandelanleihe wird in der Regel geringer sein, als die Verzinsung einer Anleihe des gleichen Emittenten. Der Anleger kann einen Vorteil in der Wandelanleihe darin sehen, dass er in der Gläubigerstruktur vor dem Aktionär steht und er eine laufende Verzinsung erhält, solange er nicht gewandelt hat.

Weil Wandelanleihenfonds irgendwo zwischen Aktien- und Rentenfonds eingeordnet werden können, bietet sich ein historischer Vergleich der Entwicklung von Aktien-, Wandelanleihen- und Mischfonds (Aktien und Renten) an.

Fondsindizes: Rot: Wandelanleihenfonds; Blau: Aktienfonds; Schwarz: Mischfonds
Alle weltweit anlegend. Quelle FVBS – Zusammenstellung FORAIM

Dieser langfristige Vergleich lässt Wandelanleihenfonds nun im Vergleich als recht lukrative Anlageklasse erscheinen. Aber einmal abgesehen davon, dass vergangene Entwicklungen niemals ein verlässlicher Indikator für die Zukunft sein können, gibt es auch statistische Probleme. Denn im Gegensatz zu heute war die Zahl der angebotenen Wandelanleihefonds in der Vergangenheit gering. Der entsprechende Index enthält für den rückwirkenden Zeitraum von 15 Jahren nur 5 Investmentfonds und selbst für den 10-Jahreszeitraum nur 20 Fonds. Aktuell dagegen werden 176 Wandelanleihenfonds in dem betrachteten Index erfasst.

Aber auch eine Betrachtung eines kurzen Zeitraums (vor dem Internetboom bis heute) lässt Wandelanleihefonds als vergleichsweise interessante Anlageform erscheinen.

Indizes der Wandelanleihenfonds (rot) im Vergleich zu Aktienfonds (blau) und Mischfonds (rot) – alle weltweit anlegend. Quelle: FVBS Zusammenstellung: FORAIM

Zwar lässt sich auch für Wandelanleihenfonds ein Zeitraum von fast 9 Jahren ermitteln, in dem der Anleger wieder bei „Null“ angekommen wäre, aber die Schwankungen und zwischenzeitlichen Verluste waren doch geringer als in den Vergleichskategorien.

Wie aber haben sich Wandelanleihefonds im Krisenjahr 2008 geschlagen?

Wie haben sich die Fondsindizes der Wandelanleihen, Aktien und Mischfonds in den Quartalen des Jahres 2008 entwickelt? Quelle: FVBS -Zusammenstellung: FORAIM

Hier zeigen sich nun doch leichte Vorteile für den Mischfonds.

Seit Beginn des Jahres 2009 zeigt sich dagegen eine sehr positive Entwicklung des Index der Wandelanleihenfonds:

Fondsindizes: Wandelanleihen (rot), Akltien (blau) und Mischfonds (schwarz) , Quelle FVBS – Zusammenstellung FORAIM

Hier könnte man interpretieren, dass Anleihefonds (mit weniger Risiko als Aktienfonds, wie die vorhergehenden Graphiken vermuten lassen) sehr lukrativ im Vergleich zu Aktienfonds seien. Würde man aber den Betrachtungszeitraum Ende Februar 2009 beginnen lassen, so bliebe ein deutlicher Renditevorteil der Aktienfonds.

Lässt sich nun aus all den bisherigen Betrachtungen eine verlässliche Aussage für die Zukunft herleiten? Wir sind da sehr verhalten, denn ein Vorteil der Wandelanleihenfonds (dass zumindest über den laufenden Zins eine Rendite zu erzielen sei) gilt für die Zukunft aufgrund des in weiten Teilen der Welt geringen Zinsniveaus nur eingeschränkt.

Eine weitere Besonderheit der Wandelanleihenfonds sollte ebenso vor einer Anlageentscheidung berücksichtigt werden: Alle Bestimmungsfaktoren der Wertentwicklung von Aktienfonds und alle Bestimmungsfaktoren der Wertentwicklung von Rentenfonds haben Auswirkungen auf die Wertentwicklung von Wandelanleihefonds. Es handelt sich damit um ein recht komplexes Produkt, dessen Einsatz in einem Depot sehr genau überlegt werden sollte.

Zum Schuss soll aber noch konkret die Frage beantwortet werden, wie sich die Salm-Wandelanleihenfonds im Vergleich ihrer Fondskategorie entwickelt haben:

Wertentwicklung weltweit anlegender Wandelanleihefonds. Datenquelle: FVBS – Auswertung FORAIM

_________________________________________________________________________

Diese Darstellung stellt weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf dar. Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator vor zukünftige Entwicklungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s