CS Euroreal – wie geht’s weiter?


Einer der größten offenen Immobilienfonds, der CS-Euroreal, muss abwickeln. Obwohl es in den letzten Wochen immer wieder Mitteilungen über Mittelzuflüsse im Sektor der offenen Immobilienfonds gab, war der Wunsch der Anleger nach Verfügbarkeit Ihrer Anlagen im CS Euroreal so groß, dass die Fondsgeschäftsführung diesem nicht nachkommen konnte.

Die Liquidität von 1,6 Mrd Euro macht immerhin rund 27% des Fondsvermögens aus. In welcher Höhe und wann genau die erste Ausschüttung erfolgt, ist aber noch ungewiss.

Wie geht es weiter?

Bis längstens zum 30. April 2017 bleibt der Fonds bestehen. Innerhalb dieses Zeitraums sollen die Immobilien verkauft werden. Die Veräußerungserlöse werden nach Abzug von ggfs. bestehenden Darlehen, sowie Veräußerungskosten und laufenden Fondskosten an die Anleger ausgeschüttet. Dies soll in einem halbjährlichen Turnus erfolgen.

Wie sind die Zukunftsaussichten?

Würde man nur Vergangenheitswerte zugrunde legen und würde man weiterhin darauf abstellen, dass nach der Einschätzung vieler Anleger eine Immobilienanlage Sicherheit bietet, muss man für die Zukunft nicht schwarz sehen.

Jeder Anleger möchte gern seine Anlagen „unter Kontrolle haben“. Dazu ist positiv anzumerken, dass weiterhin Kurse des CS Euroreal veröffentlicht werden. Die Kursfestsetzung hängt wesentlich von der Bewertung der einzelnen Immobilien ab. Spiegeln aber diese gutachterlichen Werte den tatsächlichen Marktwert wieder? Nun, das lässt sich relativ gut an den Veräußerungspreisen des CS Euroreal während der vergangenen Phase der Schliessung ablesen. Nach Aussage der Fondsgesellschaft wurden während des Zeitraums von Dezember 2010 bis Mitte Mai 2012 15 Objekte verkauft, wobei immer ein Preis über oder gleich dem Verkehrswert erzielt wurde. Sollte dieser Erfolg sich fortsetzen, so würde der veröffentlichte Fondspreis tatsächlich ein guter Indikator sein, ob zumindest auf kurze Sicht keine oder nur geringe Verluste zu befürchten sind.

Natürlich ist zu beachten, dass

  • im Zusammenhang mit Verkäufen zusätzliche Kosten anfallen können
  • bei Ablösung von Krediten Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen können
  • und natürlich auch alle sonstigen Einflussgrößen auf die Immobilienmärkte wirken

Aber allein aus der Abwicklung des Fonds auf eine Katastrophe zu schließen, scheint doch zu übertrieben. Vergleicht man in diesem Zusammenhang den veröffentlichten Kurs des Fonds mit den Börsenkurs, so bleibt doch die Frage, ob der „Markt“ richtig bewertet. Oder ist dieser Abschlag der Preis, den die Anleger bereit sind, für die Liquidität zu zahlen? Benötigt jemand aktuell Liquidität, wäre in jedem Fall individuell zu prüfen, ob nicht eine kostengünstige Beleihung des Depots eine Alternative darstellt.

Steht nicht die Liquiditätsfrage im Vordergrund, so sollte jeder Anleger auch prüfen, welche Anlagenalternativen er dann wählen würde? Gut, einige gibt es. Aber ob damit ein um soviel besseres Risiko-/Renditeprofil im Vergleich zu der hohen Differenz Fondswert/Börsenkurs erreicht wird, scheint fraglich.

Zum Abschluss noch einige Zahlen:

Risiken aus Vorfällgkeitsentschädigungen:

Risiken aus der Länderallokation

Ein Schwerpunkt der Anlagen bildet immer noch Deutschland (45% der Verkehrswerte). Die „Problemländer“ Italien, Portugal und Spanien machen nur 14,3% der Verkehrswerte aus.

Risiken aus der „Größe“ der einzelnen Immobilien

Seit März 2009 hat sich die ausgewogene Struktur trotz teilweisen Abverkauf von Objekten unserer Meinung nach nicht nachteilig verändert.

_________________________________________________________________________

Dieser Artikel ersetzt keine Beratung für Ihre individuelle Anlagestrategie hinsichtlich des Fonds. Wünschen Sie eine Beratung, so lassen Sie es uns wissen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s